Micmacs – Der Große Coup der kleinen Leute (Micmacs à tire-larigot)

[amazon_link id=”B003LOH3CU” target=”_blank” container=”” container_class=”” ]Micmacs - Uns gehört Paris![/amazon_link]

Inhalt

Eines Abends tritt Bazil (Dany Boon) vor die Tür seiner Pariser Videothek – nur um eine verirrte Pistolenkugel in den Kopf zu bekommen. Dumme Sache, aber nicht unbedingt tödlich, entscheiden die Ärzte und entlassen Bazil aus dem Krankenhaus – mit Kugel im Kopf, aber ohne Job und Wohnung steht er auf der Straße. Doch das Glück lässt nicht lange auf sich warten: Bazil trifft auf den kauzigen Canaille (Jean-Pierre Marielle), der mit einer Gruppe wunderlicher Außenseiter auf einer Schrotthalde lebt. Dort findet auch Bazil ein neues Zuhause, in einer Welt voller magischer Skulpturen aus Fundstücken und Ersatzteilen. Doch damit nicht genug: Es bietet sich schon bald eine Gelegenheit, es den Verbrechern heimzuzahlen, denen er schlussendlich die Kugel in seinem Kopf zu verdanken hat.
Ein aberwitziger Kampf gegen die Waffenhändler beginnt und ganz nebenbei findet Bazil auch noch die große Liebe…

Presse

Wie in seinen beiden letzten Filmen “Amélie Poulain” und “Un long dimanche de fiançailles” präsentiert Jeunet wieder eine originelle Sammlung von schrägen Typen, Situationen, Dialogen und Bildern, die inzwischen sein Markenzeichen geworden sind. Da er aber diesmal auf die emotionale Komponente verzichtet hat und der Film daher nur halb so schön ist, läuft er Gefahr, bald in einer Sackgasse zu landen. Das Skurrile allein hält den Zuschauer nicht unbedingt bei der Stange und so mancher wird sagen: fällt dem Herrn Jeunet denn nichts Neues mehr ein? (Frank Vandenrath, Belgischer Rundfunk)

 

Trailer

Französisch

Micmacs – Der Große Coup der kleinen Leute (Micmacs à tire-larigot)geschrieben von hk average rating 3.3/5 - 6 Besucherbewertungen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *