MANN BEIßT HUND – Film Gourmand am 11. März

(c) studiocanal

(c) studiocanal

Am Anfang war da vor allem der Wunsch, mal einen Langfilm zu drehen. Doch den beiden Filmstudenten Rémy Belvaux und André Bonzel fehlte 1992 noch jegliches Geld um die Produktionskosten überhaupt decken zu können. “Und so wurde es eben ein Film über ein Filmteam ohne Geld”, erzählte Belvaux hinterher, mit seinem “witzigen Kumpel Benoît” (Poelvoorde) als Serienmörder Ben, der bei seiner Arbeit begleitet wird. Die Mockumentary “Mann beißt Hund” schlug ein wie eine Bombe, in der sich Cineasten begeistert die Augen rieben über so viel Mut zur düsteren Satire oder aber schockiert das Kino verließen. Die Regisseure selbst sahen ihr Werk jedoch nicht als eines über Gewalt, sondern als einen “Film über’s Filme machen”, der nicht zuletzt die Wirkung der Kamera und die Manipulation der Medien reflektiere.
Als Brückenschlag zum Film werden wir danach mit gutem Gewissen den Cocktail “Petit Grégory” servieren.

Film Gourmand, Mittwoch 11.3. 20.30 Uhr im Lichtblick-Kino in Berlin
„Mann beißt Hund“ (OmU) + Cocktail „Petit Grégory“
Belgien 1992, Regie: Rémy Belvaux, André Bonzel, 96 Min. mit: Benoît Poelvoorde

Wie immer verlosen wir 1×2 Freikarten! Einfach bis Dienstag eine mail an gewinnspiel[at]franzoesischerfilm.de schicken.

Kommentar verfassen