MAMAN UND ICH am 14. Januar bei Film Gourmand

© Concorde Filmverleih

© Concorde Filmverleih

„Seit ich klein bin, schaffe ich mir mein eigenes Kino. Der Film erzählt auch von der Geburt eines Schauspielers: Meine erste Rolle war die meiner Mutter, denn ihr wollte ich gefallen und ähneln, und mein erstes Theater war die große Bourgeoisie.“ Wenn Guillaume Gallienne über seinen riesigen Theater- und 2013 auch Filmerfolg „Maman und ich“ spricht, gibt er immer auch ein großes Stück seiner eigenen Kindheit/Adoleszenz Preis, in der er lange Zeit glaubte, ein Mädchen zu sein. Die Geschichte eines Jungen, dessen Mutter sich nichts sehnlicher wünschte als eine Tochter, ist hier ein bittersüßer Film über Klischees und Identitätssuche geworden, über Frauen und Kindheit und weitaus mehr als ein simples „Coming out-Hetero“-Werk.
Danach servieren wir traditionellerweise Galettes des Rois (Dreiköngskuchen).

 

Foto: Gorrk

Foto: Gorrk

Film Gourmand am Mittwoch, 14.01.15 um 20.30Uhr im Lichtblick-Kino in Berlin.
„Maman und ich“ (OmU) + Galettes des Rois

Wie immer verlosen wir 1×2 Freikarten unter gewinnspiel[at]franzoesischerfilm.de.

Kommentar verfassen